Karneval und Maskenball - Faschingskonzert der Elbland Philharmonie Sachsen präsentiert von der Wohnungsgesellschaft Riesa
 
Schon Goethe erkannte: „Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel ist im Februar auch nicht viel“. Aus diesem Grund präsentiert die Elbland Philharmonie Sachsen am Samstag, dem 16. Februar 2019, 16.00 Uhr in der Stadthalle „stern“ Riesa das Faschingskonzert „Karneval und Maskenball“. Unter der Leitung von Ekkehard Klemm erklingen zahlreiche Operettenhits rund um die fünfte Jahreszeit. Mit Witz und Charme werden die Sopranistin Romy Petrick und der Bariton Patrick Rohbeck das Publikum durch den Abend begleiten. Auf dem Programm stehen farben- und facettenreiche Arien wie Franz Lehárs „Da geh ich zu Maxim“ aus der Operette „Die lustige Witwe“, stimmungsvolle Duette, z.B. Paul Linckes „Schenk mir doch ein kleines bisschen Liebe“ aus „Frau Luna“ sowie ein großes Potpourri aus der Operette „Die Faschingsfee“ von Emmerich Kálmán. Von Johann Strauss (Sohn) erklingt im heiteren Programm die Ouvertüre zur Faschingsoperette „Eine Nacht in Venedig“ sowie die Arie der Adele „Mein Herr Marquis“ aus „Die Fledermaus. Karten gibt es ab sofort in allen bekannten Vorverkaufsstellen. 
 
Preisvorteil mit WGR-MieterCard
Bei Vorlage der MieterCard erhalten WGR-Mieter die Konzertkarten mit einem Preisnachlass von 10 Prozent. Die reduzierten Karten sind ab 4. Februar zudem in der Geschäftsstelle der Wohnungsgesellschaft Riesa (Klötzerstr. 24) oder in der WGR-WohnGalerie (Hauptstr. 89) erhältlich.
 
SOLISTEN
Romy Petrick (Sopran)
Patrick Rohbeck (Bariton und Moderation)
 
Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen.
 
DIRIGENT
Ekkehard Klemm
 
Unsere Webseite nutzt Cookies, um diese für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Verstanden