Mehr Wohnqualität, weitere Bauflächenein Rückblick auf die wichtigsten Baustellen

Sanierung & Rückbau Karl-Marx-Ring 18 - 24

Kein Bauverzug, keine Kostensteigerung – die Bilanz für die umfangreiche Baumaßnahme Karl-Marx-Ring 18-24 fällt positiv aus. Trotz teilweise coronabedingter Beeinträchtigungen konnte das Bauvorhaben nach planmäßigen acht Monaten Bauzeit im Januar abgeschlossen werden. Durch den Rückbau von zwei Etagen verbleiben von den ursprünglich 48 Wohneinheiten 32 Wohnungen, die nun alle Ansprüche an modernes und energiesparendes Wohnen erfüllen. Neben umfangreicher energetischer Sanierungsmaßnahmen konnte in den Leerwohnungen mehr Barrierefreiheit geschaffen und damit der Wohnwert erheblich gesteigert werden.

Damit endet für die Wohnungsgesellschaft Riesa ein langjähriger Aufwertungsprozess des innerstädtischen Wohnquartiers. Mittelfristig werden noch einzelne Außenanlagenbereiche und die Spielflächen im Hofbereich des Karl-Marx-Ring 44 – 64 neugestaltet.

Folgende 360° Rundgänge stehen zur Verfügung: 

 

Sanierung & Umbau Kaffee Starke (Großenhainer Str. 1)

Den ersten Frühstückskaffee werden die neuen Mieter schon in diesen Tagen im neuen Zuhause auf der Großenhainer Str. 1 (ehemals Kaffee Starke) genießen können. Für zwei der vier sanierten Wohnungen sind die Schlüsselübergaben kürzlich erfolgt, da auch diese wichtige Baumaßnahme innerhalb des vorgegebenen Bauzeitenplanes abge-schlossen werden konnte. Auch für den SC Riesa e. V., den dritten Mieter im Bunde, verheißt dies den baldigen Einzugstermin. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und auf der gesamten ersten Etage wird Riesas größter Sportverein schon ab März als neues Domizil beziehen und von da aus ganz sportlich die Geschicke des Vereins leiten.

Folgende 360° Rundgänge stehen zur Verfügung: 

Eigenheimstandort Segouer Straße

Im März 2020 begann die Wohnungsgesellschaft Riesa mbH mit der Erschließung des etwa 4 ha großen Areals auf der Erfurter bzw. Segouer Straße in Riesa-Weida. Nach planmäßiger Bauzeit konnte die Maßnahme im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Von den 36 Baugrundstücken sind mit Stand vom 15.01.2021 bereits 22 Parzellen verkauft. Die Wohnungsgesellschaft geht davon aus, dass bereits im Frühjahr die ersten privaten Bauvorhaben starten und sich zahlreiche junge Familien ihren Traum vom eigenen Zuhause noch in diesem Jahr erfüllen können.

Als Bauträger investierte das städtische Tochterunternehmen ca. 1,5 Mio € in die Erschließungsmaßnahme, wovon der größte Anteil direkt in die Beauftragung hiesiger Bau- und Versorgungsunternehmen floss.

Weitere Informationen und 360° Panorama