Mit zwei Kindern im Haushalt fällt das wöchentliche Wäscheaufkommen plötzlich deutlich höher aus, besonders dann, wenn eines der Kinder ein Neugeborenes ist. Maßgeblich mitverantwortlich für das stete Anwachsen der Wäscheberge im Haushalt von Alice Pirl und Henry Pilz ist seit September 2019 der kleine Friedrich. Was macht man also in einer Altbauwohnung ohne Balkon, um nasse Kindersachen, Bodys und Spucktücher schnell trocknen zu können? Man schafft sich einen Trockner an.

Den gab es jetzt für die beiden WGR-Mieter fast umsonst, denn Baby Friedrich ist auch dafür verantwortlich, dass die junge Familie aktuell jeden Monat über 70,00 € Miete spart. Durch den neuen Willkommensbonus der Wohnungsgesellschaft Riesa bezahlen die Eltern seitdem keine Miete für das Kinderzimmer. „Wir konnten es kaum glauben, als wir die Anzeige und den Gutschein im Baby- und Kindertagebuch, das wir hier im Krankenhaus erhielten, entdeckt haben. Mein Mann ist dann zeitnah mit der Geburtsurkunde zu unserer Hausverwalterin gegangen und schon im nächsten Monat wurde unsere Miete um den anteiligen Betrag gekürzt“ berichtet Friedrichs Mama Alice. Das hilft natürlich wirtschaften, zumal der Bonus für das gesamte erste Lebensjahr des Kindes gewährt wird. Knapp ein Dutzend Familien haben das Angebot bereits in Anspruch genommen, das auch für neue Mieter gilt. Erfolgt der Umzug noch vor der Geburt des Nachwuchses, ist das Sparpotenzial natürlich am höchsten.  

Während Friedrich von all dem Trubel noch kaum etwas mitbekommt, freut sich Bruder Edgar indessen, dass sein Lieblingspulli jetzt nicht mehr zwei Tage auf dem Trockenboden hängen muss. Schön, wenn also die ganze Familie vom WGR-Willkommensangebot profitiert.    

Weitere Informationen finden Sie hier